header klein

Es gibt drei Phasen einer PSU-Alarmierungsstufe die durch die Leitstelle Rhein-Erft ausgelöst wird.

PSU 1: alarmiert wird das kommunale PSU-Team durch den Einsatzleiter.

Das Koordinationsteam wird nur informiert.

PSU 2: alarmiert werden hier zuerst die Koordinatoren des AK-PSU Rhein Erft.

Diese werden über Groupalarm alarmiert, die sich telefonisch mit der Leitstelle in Verbindung setzen, um nähere Informationen zur Anforderung – Einsatzlage / Einsatzort zu erfahren.

Der Koordinator entscheidet dann über die Alarmierung:

der PSU-Gruppe Nord oder PSU-Gruppe Süd.

Bei Alarmierung der gesamten PSU-Rhein Erft über Groupalarm übernimmt ein Koordinator die Organisation (Phase 3)


PSU 3:
Bei größeren oder längeren Einsätzen kann es notwendig sein eine größere Anzahl von PSU-Kräften vorzuhalten.

Bei einer PSU Anforderung zu überörtlichen, kommunalen Hilfe im REK-Kreis, bei Großschadenslagen oder Anforderung durch eine Nachbargemeine / Nachbarstadt, wird nach Rücksprache mit einem Koordinator PSU III (Groupalarm= ausgelöst) um alle PSU-Teams des Rhein-Erft-Kreises zu erreichen.

Textmeldungen bei Groupalarm können sein:

  1. Rufen sie den Koordinator (Name) an oder
  2. Fahren sie zur Wache ...
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.